Ausgabe 21

August 2015

    • Stand der Dinge

      Ghosting the Machine

      Warum sehnen wir uns so nach flüchtigen Formen der Kommunikation? von Pablo Larios & Dominikus Müller

    • Architektur

      Ideen einer Stadt

      Wie wächst Berlin architektonisch zusammen? von Carson Chan

    • Trouvaille

      Trouvaille

      Der Künstler Daniel Keller über seine vier Lieblingsbeschäftigungen on- und offline von Daniel Keller

    • Interview

      Manuelle Therapie

      Der Musikpionier Hans-Joachim Roedelius über sein bewegtes Leben und seine Suche nach innerer Harmonie von Dominikus Müller

    • Art and Politics

      Szenen im Zentrum

      Aktionskunst im Berliner Regierungsviertel von Christoph Schlingensief bis zum Zentrum für Politische Schönheit von Sarah Khan

    • Think Piece

      Darf ich lachen?

      Über imaginäre und tatsächliche deutsche Einheitsdenkmäler von Pablo Larios

    • Das Ding

      Das Ding: Kostas Murkudis

      Wählen Sie einen Gegenstand aus Ihrem Lebens- oder Arbeitsumfeld, der für Sie von besonderer Bedeutung ist von Kostas Murkudis

    • Monographie

      Der Außermoderne

      Über das Werk des großen, oft verkannten Michael Buthe von Dominikus Müller

    • Monographie

      Welcome to this Situation: Tino Sehgal in Berlin

      Keine Gegenstände, keine Dokumentationen, nur „Situationen“: Tino Sehgals Werk ist 2015 gleich in zwei großen Überblicksausstellungen in Amsterdam und Berlin zu sehen. Zwei Annäherungen vor Ort von Jörg Heiser

    • Monographie

      Welcome to this Situation: Tino Sehgal in Amsterdam

      Keine Gegenstände, keine Dokumentationen, nur „Situationen“: Tino Sehgals Werk ist 2015 gleich in zwei großen Überblicksausstellungen in Amsterdam und Berlin zu sehen. Zwei Annäherungen vor Ort von Oscar van den Boogaard

    • Monographie

      Around the Clock

      Ein Besuch im Atelier von Alicja Kwade, in dem die Künstlerin abstrakte Prinzipien destilliert und verbildlicht von Elvia Wilk

    • Interview

      Source Material

      Was macht die kollektiven Kunstaktivitäten der frühen 1990er Jahre aus heutiger Perspektive so attraktiv? Ein Gespräch mit Stephan Dillemuth über den von ihm mitbetriebenen Raum Friesenwall 120 in Köln und die Rolle von Video in der Ausstellungdokumentation von Saim Demircan

    • Fokus

      Julia Haller

      Strich ins Unbestimmte von Melanie Ohnemus

    • Fokus

      Juliette Bonneviot

      Wirksame Substanzen von Chloe Stead

    • Interview

      Viele Kerne

      Malerei und Science-Fiction, Feminismus, künstlerische Kollaboration und der Anarchismus der Natur – Antje Majewski im Interview mit Andreas Schlaegel von Andreas Schlaegel

Weitere Ausgaben
RSS feeds

Abonnieren Sie den allgemeinen Feed oder den Magazine Issues Feed um über neue Artikel in diesem Bereich informiert zu werden.